Besonderheiten

Unser Familienzentrum mit der integrierten Kindertagesstätte ist ein Haus für Kinder, welches sich auch in seiner Architektur stark an den Bedürfnissen von Kindern orientiert. Kinder haben die Möglichkeit, über Podeste, Galerien, zweite Ebenen unterschiedliche Perspektiven einzunehmen um sich im Raum zu orientieren.

In unserer Einrichtung wird nach dem Early-Excellence-Ansatz gearbeitet, offene Arbeit sowie der Situationsansatz stehen im Vordergrund unserer pädagogischen Arbeit.

Unsere Räume stehen allen Kindern zur Nutzung offen und motivieren in ihrer Ausstattung die Kinder zu eigenständigen und entdeckendem Tun. Wir haben einen attraktiven Eingangsbereich mit verschiedenem Spielmaterial und Nischen. Dieser dient uns ebenfalls für das rollende Mittagessen. Die Kinder können in der großen Turnhalle und dem großflächigen Außengelände ihre Bewegungsfreude ausleben. Unsere Räume haben alle einen Bildungsschwerpunkt. Es gibt einen Raum für das künstlerische Gestalten, indem mit unterschiedlichsten Materialien die Kinder zum Ausprobieren und zur Ideenentwicklung angeregt werden. Im Bereich Naturwissenschaften haben die Kinder die Möglichkeit in unserem Labor Experimente zu machen und etwas über Natur und Lebenswelt zu erfahren. Außerdem gibt es einen großen Konstruktionsbereich mit vielfältigen Baumaterial für klein- und großflächigem Bauen in Breite und Höhe.

Gesunde Ernährung

Die gesunde Ernährung der Kinder ist uns sehr wichtig. In unserer Küche bereiten wir überwiegend frisches Essen zu. Wir sind bemüht auf die Ernährungsgewohnheiten unterschiedlicher Religionen, sowie auf Kinder mit Allergien Rücksicht zu nehmen und beziehen wenn möglich die Kinder mit ein.

Eingewöhnungszeit

Wir nehmen uns ausreichend Zeit für die Planung der Eingewöhnungszeit und das Kennenlernen neuer Familien. Besonderen Wert legen wir auf eine individuelle und intensive Eingewöhnung der Kinder in Begleitung der Eltern.

Interkulturelle Kompetenz

Im Zusammentreffen vielfältiger Kulturen, die Bestandteil dieses Stadtteils sind, möchten wir Anlässe für einen toleranten und bereichernden Umgang miteinander schaffen.

Außengelände als Erlebnisraum

Das Außengelände wurde zum Teil über ein Partizipationsprojekt mit Eltern und Kindern zu einem naturnahen Erlebnisraum umgestaltet.

Soziales Netz im Sahlkamp

Das Familienzentrum ist im Stadtteil Sahlkamp eingebunden in ein dichtes, gut funktionierendes soziales Netz. Es bestehen sehr gute Kontakte zu den umliegenden sozialen Institutionen.

Neues aus dem Paritätischen

Corona/ Covid 19 News

Die Situation rund um die Pandemie ist auch für viele sozialen Einrichtungen massiv bedrohlich. Das...

weiterlesen

Corona ist im Alltag angekommen!

Auch beim Paritätischen Hannover hat Corona einiges verändert. Unsere Kindertagesstätten sind...

weiterlesen

WIR SIND PARITÄT

Von der Migrant*innenselbstorganisation, der örtlichen Selbsthilfegruppe über die Kita, das...

weiterlesen

Rechter Terror in Halle: Auch wir vom Paritätischen haben dazu eine klare Meinung!

... sagt Birgit Eckhardt, Vorsitzende des Paritätischen Wohlfahrtsverbands Niedersachsen e.V. „Der...

weiterlesen

Deutschförderung für erwachsene Zugewanderte

Die Veranstaltung fand im Rahmen der Interkulturellen Woche 2019 statt und wurde vom Fachausschuss...

weiterlesen

Die Legende auf 4 Rädern muss Abschied nehmen…

Aus der Werbung kennen wir die Frage: „Wer hats erfunden?“ In Bezug auf den Mahlzeitendienst „Essen...

weiterlesen

Endlich mehr Platz!

Am 23.8. war es endlich soweit! Ein zumAnfang dieses Jahres gekauftes Nachbarhaus, dass jetzt...

weiterlesen

Unsere neuen Mitarbeiter aus Serbien und Bosnien-Herzegowina sind da!

Der Fachkräftemangel in der Pflege ist in aller Munde, nun gehen wir neue Wege: In Ländern wie...

weiterlesen

Unsere Facebook-Seite wächst!

Nach nur wenigen Dekaden haben wir beschlossen, eine Facebook-Seite zu gestalten – lieber spät als...

weiterlesen

Selbsthilfetag 2019 in Hannover

Rund um den Kröpcke bis zum Platz der Weltausstellung präsentieren sich an diesem Tag rund 90...

weiterlesen